Physiotherapie, Massagen und Krankengymnastik

Physiotherapie, Massagen und Krankengymnastik

neu

.

Neue Therapieangebote: Heilpraktische Methoden und traditionelle chinesische Medizin in der Praxis Schönfeld und Weißig

.

Heilpraktikerin, TCM, Traditionelle chinesische Medizin, Akkupunktur, Dresden

Heilpraktikerin Diana Blum
Pulszungendiagnostik, Ohrakupunktur, TCM, Akupunktur

in der Praxis Schönfeld

Heilpraktikerin, TCM, Traditionelle chinesische Medizin, Akkupunktur, Dresden

Heilpraktikerin Hanna Böhme
TCM, Akupunktur in der Praxis Weißig

Kurzvita:

  • Jahrgang 1990
  • Studium Sportwissenschaften an der Universität Leipzig mit Schwerpunkt Gesundheits- und Rehabilitationssport
  • Ausbildung zur Heilpraktikerin
  • Akupunktur nach Traditioneller Chinesischer Medizin
  • Französische Ohrakupunktur
  • Fußreflexzonentherapie
TCM

Frau Diana Blum hat Ihre Tätigkeit ab 01. April 2017 bei uns begonnen. Mit Frau Blum gewinnt unser Unternehmen eine neue Mitarbeiterin, welche Heilpraktische Anwendungen und Traditionelle chinesische Medzin in unserer Praxis Schönfeld anbieten wird. Frau Blum ist zugelassene Heilpraktikerin und Physiotherapeutin.

Mit Frau Hanna Böhme unterstützt uns ab August 2017 eine weitere Heilpraktikerin. Frau Böhme wird für Sie in der Praxis Weißig ansprechbar sein.

Beide Mitarbeiterinnen haben Ihren Fokus auf die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) gerichtet.

Was bedeutet traditionelle chinesische Medizin?

Akupunktur nach Traditionell Chinesischer Medizin (TCM)

Die chinesische Akupunktur ist ein bewährtes Heilmittel, das seit Jahrtausenden Anwendung findet. In der TCM geht man davon aus, dass das Qi, unsere Lebensenergie, frei im Körper zirkulieren können muss, damit wir Gesund sind. Ist unser Körper aus dem Gleichgewicht geraten, werden mittels Nadeln verschiedene Akupunkturpunkte stimuliert, um den Energiefluss in unserem Körper wieder herzustellen und somit die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Demnach wird individuell geschaut, woher die Beschwerden kommen und die Ursache behandelt und nicht das Symptom.

Die Wirksamkeit der Akupunktur wird heute von zahlreichen wissenschaftlichen Studien belegt.

Mögliche Indikationen für eine Akupunkturbehandlung könnten zum Beispiel sein:

  • Schmerzen im Bewegungsapparates (v.a. Schulter, Nacken, Ellenbogen, Rücken, Handgelenk, Knie, Hüfte)
  • Kopfschmerzen (Migräne,…)
  • Beschwerden im Verdauungstrakt
  • Beschwerden im Respirationstrakt (Erkältung, Nasennebenhöhlenbeschwerden,  Asthma,…)
  • Allergien
  • Frauenbeschwerden (Wechseljahre, Regelblutung, unerfüllter Kinderwunsch,…)
  • Harnwegserkrankungen
  • Tinnitus
  • Schlafstörungen
  • psychische Dysbalancen

Ein wesentlicher Vorteil der chinesischen Akupunktur sind die geringen Nebenwirkungen (z.B. schwaches Nachbluten oder gelegentliches Kribbeln während der Behandlung).

Ohrakupunktur:

In der Ohrakupunktur-Behandlung wird nach der Reflexzonentheorie therapiert, wobei der ganze Mensch in seiner kompletten körperlichen, seelischen und geistigen Vielfalt in jedem Ohr einmal abgebildet ist.

Mittels vegetativ und seelisch wirkender Punkte können z.B. Suchtbehandlungen durchgeführt werden, bei der jeder individuell sein „ Verlangen nach Süßem“, „ Verlangen nach Nikotin oder Alkohol oder…“ behandeln lassen kann.

Weitere Anwendung findet die Ohrakupunktur in der Schmerztherapie sowie als Begleittherapie anderer

Anwendungen, z.B. wie der Ganzkörperakupunktur oder Kräuterheilkunde. Empfehlenswert ist eine Kombination mit der Fußreflexzonentherapie.

Behandlung

Im Folgenden möchten wir Ihnen einen Einblick geben, wie eine Behandlung im Allgemeinen bei uns aufgebaut ist, wenn Sie die Leistung einer unserer Heilpraktikerinnen in Anspruch nehmen möchten:

Anamnesegespräch:

Vor jeder ganzheitlichen Therapie ist eine umfassende Anamnese erforderlich. Hierfür nimmt sich der Heilpraktiker viel Zeit nur für Sie. Damit Sie sich auf die Fragen des Therapeuten vorbereiten können, finden Sie nachfolgend einen Anamnesebogen, den Sie bitte zu Ihrem ersten Termin vollständig ausgefüllt in die Praxis mitbringen. Bitte versuchen Sie, die Fragen so genau wie möglich zu beantworten.

Anamnesebogen.pdf

Bei Ihrem ersten Termin erfragt der Heilpraktiker alle für Ihn relevanten Informationen über Sie. Hierbei kommt auch der von Ihnen ausgefüllte Anamnesebogen zur Anwendung.

Hat der Therapeut ein umfassendes Bild über Ihren Gesundheitszustand, kann er beurteilen, welche Therapieform für Sie die Richtige sein wird. Dabei erstellt der Heilpraktiker einen individuellen Behandlungsplan anhand  Ihrer Bedürfnisse.

Nachfolgend können Sie ein paar kurze Informationen zu ausgewählten Therapieverfahren lesen:

Akupunktur nach traditioneller chinesischer Medizin (TCM)

Mit Hilfe der Puls- und Zungendiagnostik erhält der Therapeut weitere Informationen über Sie, die für die Akupunkturbehandlung nach TCM wichtig sind. Anhand dieser Befunde, stellt er einen individuellen Plan zusammen. Somit wird nicht das Symptom behandelt, sondern die Ursache.

Mittels Nadeln werden ausgewählte Punkte stimuliert. Diese verbleiben für 35min in Ihrem Körper.

Wie lang eine Behandlung bei Ihren Beschwerden dauert und wie oft Sie zur Akupunktur kommen sollten, kann nicht verallgemeinert werden. Dies hängt mit Ihrem bisherigen Krankheitsverlauf bzw. Ihren Beschwerden zusammen und muss individuell vom Therapeuten festgelegt werden.

Informationen zu möglichen Indikationen für eine Akupunkturbehandlung können Sie hier nachlesen.

Ohrakupunktur

Je nach Zielstellung wählt der Therapeut Punkte an Ihren beiden Ohren. Diese werden mit kleinen Nadeln stimuliert. Obwohl es sich um eine Reflexzonentherapie handelt, werden auch hier individuelle Punktkombinationen gewählt.

Eventuell kommen auch Dauernadeln zum Einsatz, die über längere Zeit in Ihrem Ohr verbleiben.

 

__________________________________________________________________________________

Kosten

Eine Heilpraktikerleisung wird bei uns mit 60€ pro Stunde berechnet.

Ein ausführliches Anamnesegespräch dauert in der Regel zwischen 1,5 – 2 Stunden.

Jede weitere Akupunkturbehandlung benötigt nicht mehr so viel Zeit.

In der Regel werden bei Folgeterminen 45-60 min veranschlagt.

 

Bitte beachten Sie, dass die Behandlung bei einem Heilpraktiker derzeit eine Privatleistung ist.

Wenn Sie gesetzlich versichert sind, werden die Kosten von der Krankenkasse nicht übernommen.

Es gibt jedoch die Möglichkeit, eine sogenannte Krankenzusatzversicherung abzuschließen, die die Kosten einer Heilpraktikerbehandlung meist bis zu 80%, mitunter auch zu 100% übernimmt.

Wenn Sie privat versichert sind, erfragen Sie bitte bei Ihrer Versicherung vor der Behandlung, ob die Kosten übernommen werden, damit Ihnen nicht unnötige finanzielle Belastungen entstehen.

.

Unser Heilpraktiker